Die Null muss stehen, lautet die Devise bei den Fußballern des 1. FC Köln. Und der Aufsteiger fährt mit seiner Defensivtaktik nicht schlecht. Sieben Punkte ist die Mannschaft von Trainer Peter Stöger von einem Abstiegsplatz entfernt – und sorgt für ein Novum in der Bundesliga.

Wenn am Samstag in der Fußball-Bundesliga das Derby zwischen dem 1. FC Köln und Bayern Leverkusen ansteht, dann brennt die Luft. Die Fans beider Mannschaften sind sich in inniger Abneigung verbunden. Und auch die Trainer, so scheint es, können sich nicht so richtig gut leiden. Nach dem 5:1-Sieg in der Vorrunde sagte Leverkusens Roger Schmidt zur Defensivtaktik seines Kollegen Peter Stöger: „Ich könnte nicht so Fußball spielen, wie Köln gespielt hat. Dann wäre ich kein Trainer.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.